Installationen

ARCHIPEL Lab I.-VI.

LAB: Work in Progess seit 2013 ARCHIPEL I.-VI. – ein sechsteiliger Werkzyklus mit ortsvariablen Klanginstallationen. Gefördert durch die Kunststiftung Nordrhein Westfalen, 2014. Gefördert durch die Abteilung A9 Kultur des Landes Steiermark, 2013.

,

schlachtschiffgrau

2013 schlachtschiffgrau (55) & (81) – eine acht kanalige Klanginstallation in belebten Museumsräumen für Glenn Gould. Klang als Raumtarnung – das Rauschen und die Zeitstruktur Goulds Einspielungen der Goldberg Variationen als aurale Architektur.

,

strichliert

2009-2013 strichliert – Operationen am offenen Fenster Vol. 01 – Vol. 15 Starten Sie einen der Tracks Öffnen Sie mindestens ein Fenster. Spielen Sie den Track geloopt für mindestens eine Stunde mit einem Stereo-Lautsprecherpaar ab. Erhöhen Sie die Lautstärke des Abspielgeräts nicht über 30 %. Bitte schenken Sie dem Ganzen keine besondere Beachtung.

,

copia

2012 Copia – eine Raum-Klanginstallation für historische Tasteninstrumente und 20 Lautsprecher von Oliver Wiener und gksh Am Institut für Musikforschung der Universität Würzburg: Studiensammlung Musikinstrumente. Für die Klanginstallation Copia Resonanzen von einer Gruppe der historischen Instrumente abgenommen und mit verschiedenen Software Tools und Filtern bearbeitet.

,

ensemble modern

2012 ensemble modern – Hommage an das sentimentale (technische) Erinnern. Kassettenrecorder | Tape | Kopfhörer Teil der Solo-Ausstellung „speicherlos“ im Bochumer Kunstverein 2013.

,

lose enden

2010-2012 lose enden – audiovisuelle Raumkomposition UA Bochumer Kunstverein Juli 2013. Gefördert durch den PactZollverein Essen in 2011. Iose enden überträgt physische Bewegungsgesten akustisch skulptural auf den Raum. Hierbei geht es nicht um die bloße Wiedergabe vorher aufgezeichneter Klänge, sondern die klangkünstlerische Gestaltung einer physischen Gesamterfahrung, die erst durch das Auseinanderfallen, genauer durch die inszenierte […]

,

wiegenlied

2009-2010 wiegenlied – eine Klanginstallation in der Vertretung des Landes Nord Rhein Westfalen in Berlin. Die Installation widmet sich den akustischen Eigenschaften und Gegebenheiten der Eingangshalle der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund-Berlin unter kompositorischer Einbeziehung von Klangfragmenten des Bundeslandes.

,

TIDE

2007-2009 Daniel Burkhardt und gksh TIDE ist eine audiovisuelle Raumkomposition, in der die beiden Gravitationskräfte Klang und Bild gleich gewichtet sind. Ausgehend von neun songartigen Klangskizzen entspinnt sich ein audiovisuelles Beziehungsgeflecht, in dessen Verlauf die beiden Partner in wechselnden Konstellationen aufeinander wirken. >tide-website >video-dokumentation

,

Oh Knight in Shining Armour

2008 Oh Knight in Shining Armour –  eine multikanale Klangkomposition für einen Portaldrehkran von gksh Installation von Martin Rumori und gksh. Wesentlich für die akustische Gesamtsituation ist, dass sich die Umgebungsgeräusche an diesem Ort in 24 Stunden kontinuierlich und drastisch verändern und so das „hörbare Gesamte“ in Verbindung mit den komponierten Klängen ständig neu zusammensetzen. […]

,

wieder und nie

2008 wieder und nie – eine mehrkanalige Raum-Klangkomposition für 6 Walkman-Kopfhörer und einen Druckkammerlautsprecher im öffentlichen Raum. Deutscher Klangkunstpreis 2008.

,

differing paths

2004-2006 differing paths [d.p.] – ein audiovisuelles Experiment Der Versuchsaufbau verarbeitet Texte, Musiken und Filme verschiedener Urheber und stellt sie einem Rezipienten zur freien Kombination zur Verfügung. >differing-paths_website

, ,